tr/en/de
Cross-Link Behandlung

1970 wurde diese Methode das erste Mal in der Zahnmedizin um die Biomechanische Stabilität des Gewebes zu erhöhen angewandt. Durch UVA Photopolymerisation werden Polymerverbindungen mit einer Quervernetzung stabilisiert

 

Medizinische Bereiche in denen dieses Verfahren angewendet wird

HNO-Chirurgie, Herzchirurgie, Keratokonus-Behandlung, orthopädische Chirurgie.

Die ersten Untersuchungen wurden im Jahr 1994 von Prof. Dr. Seiler in Dresden durchgeführt. Bevor sie an Menschen angewandt wurde, wurde sie in Tierversuchen erprobt.

 

DER WIRKMECHANISMUS

Das grundlegende Ziel ist die Stabilität des Hornhautgewebes zu erhöhen.
Dieses wird durch; zusätzliche molekulare Bänder zwischen dem Kollagen erreicht die gegen das enzymatische Schmelzen des Kollagens eine verstärkende Wirkung zeigen.

Nach der der Crosslink Behandlung,
-wird die korneale Transparenz beurteilt und
-die Hornhaut, Netzhaut und Linse wird gegen potentielle Nebenwirkungen bewertet

Das sind die wesentlichen Elemente der Arbeitsprinzipien die benötigt werden um die Crosslink Behandlung auf der menschlichen Kornea anzuwenden.

Das Riboflavin und das UV Licht bringen Sauerstoffradikale hervor die zwischen den Kollagenfasern neue Verbindungen schaffen.

 

ANWENDUNGSGEBIETE

  • Primäre Hornhautektasie
    • Keratokonus – vor allem progressiver Keratokonus
    • Pelluzidale marginale Degenerstion
  • Postoperative Ektasie
    • Ektasie die nach einer Laser Operation auftreten
    • Ektasie die nach einer Lasik –epi Lasik-PRK [Photoablativen Refraktive Keratektomie] auftreten
  • Hornhautgeschwüre



WELCHE PATIENTEN SIND GEEIGNET UND WELCHE NICHT?

Alter; auch wenn gesagt wird, dass die Patienten über 18 Jahre alt sein sollen habe ich 3 Patienten die 15 Jahre und 1 Patient der 17 Jahre alt war behandelt, die Patienten, die seit ihrer Kindheit ständig verändernde Brillennummer (wegen Keratoconus) brauchten hatten einen progressiver Keratoconus bei dem wir nach der Behandlung und einer 6monatigen Beobachtung eine Verbesserung der Sehschärfe und auch bei Hornhautkrümmung eine deutlich Abnahme verzeichnen konnten.

Die Stärke der Kornea ist bei der Patientenauswahl ein wichtiger Faktor, sie sollte nicht unter 400 Mikron liegen

Bei den Werten der kornealen Krümmung haben wir ein Limit bis zu 60 D YE
Es sollten keine Hornhauterkrankungen vorliegen 
Es sollte keine aktive Augeninfektion vorliegen. 
Keine Schwangerschaft, kein Stillen. 
Es sollten keine kollagenen Gefäßerkrankungen und Autoimmunkrankheiten vorliegen.

 

OPERATIONSVORBEREITUNGEN

  • Sollte der Patient Kontaktlinsen tragen wird er gebeten die Kontaktlinsen 15 Tage vor der Operation heraus zunehmen.
  • Es wird eine detaillierte Augenuntersuchung durchgeführt, mit einem Autorefraktometer wir die Fehlsichtigkeit mit und ohne Medikament gemessen.
  • Die Sehschärfe wird mit und ohne Brille beurteilt
  • Die Sehschärfe mit Kontaktlinsen wird beurteilt.
  • Eine biologische Kornea Beurteilung wird durchgeführt
  • Fundus-Untersuchungen der Netzhaut werden durchgeführt
  • Mit dem Orbscan Pentacam wird die Hornhaut-Topographie gemessen und bewertet.
  • Pachymetrische Bewertungen, Messungen der Korneadicke, von jedem Punkt der Kornea werden Messungen bezüglich der Dicke durchgeführt.
  • ORA; Hornhaut Elastizität (Steifigkeit-Stärke) wird ausgewertet. Dafür, dass diese Methode bei der Auswertung des Keratokonus noch sehr neu ist, erhöht sich die Häufigkeit diese Anwendung tagtäglich mehr.


OPERATION

Alle chirurgischen Eingriffe werden unter sterilen Bedingungen in einem Operationsaal durchgeführt. Es ist besonders wichtig, dass ein Infektionsrisiko ausgeschlossen wird.

1.Phase; die Hornhautepithel wird bis auf eine 8-9 mm große Fläche vollkommen abgetragen
2. Phase; Die Riboflavin-Lösung wird in Abständen von 2-3 Minuten 30 Minuten lang auf die Kornea geträufelt. 
3. Phase; Nachdem man sich überzeugt hat dass das eingeträufelte Riboflavin vollkommen von der Kornea aufgenommen wurde, wird zu der UV Anwendung übergegangen. DIESE UV STRAHLUNG DAUERT 30 MINUTEN, während diesem Zeitraum wird nochmals ALLE 2 – 3 MINUTEN MIT RIBOFLAVIN getropft.

Die UV LAMPE die von mir benützt wird: Marke Peschkemed, Schweiz (eine UV Lampe die von der IROC Klinik entwickelt wurde)

NACH DER OPERATION

Nach dem Eingriff werden antibiotische Augentropfen eingeträufelt, mit dem Einsatz weicher Kontaktlinsen ist der Eingriff beendet. Die Epithelisierung der Hornhaut vervollständigt sich innerhalb 5 Tagen. Nach diesem Zeitraum werden die weichen Kontaktlinsen entfernt.

Der Patient benützt während diesem Abschnitt 15 Tage lang antibiotische und entzündungshemmende Tropfen.

In den, alle 3 – 4 Tage unternommenen Nachuntersuchungen, sind vor allem die Biomikroskopie Untersuchungen wichtig. Die Linien in dem Stroma zeigen die Effizienz der Kollagenfasern.

Ich bevorzuge es bei meinen Patienten für einen Zeitraum von 6 Monaten bei den Nachuntersuchungen topographischen Messungen vorzunehmen.

KOMPLIKATIONEN

  • Infektionen
  • Endothelialer Hornhaut-Schaden (sollte ein Eingriff bei einer Hornhautstärke unter 400 Mikron nicht vorgenommen werden besteht die Gefahr einer solchen Komplikation nicht)

HÄUFIGE FRAGEN ZU DER KORNEALEN CROSS-LINK ANENDUNG

  • Kann diese Methode gleichzeigt auf beiden Augen angewendet werden? 
    Nein, wegen einem Infektionsrisiko bevorzugen wir es mindestens einen Monat zu warten.
  • Verbessert sich die Sehkraft nach einer CCL Operation?
    Dieser Eingriff ist nicht für eine bessere Sehkraft gedacht sondern um den Keratokonus zu stoppen, allerdings konnten meine Patienten 3 Monate nach einem solchen Eingriff ohne Korrektur bis zu 30 Prozent, manche bis zu 20 Prozent besser lesen. Um das verschwommene Sehen an den ersten Tagen sollten sich die Patienten keine Gedanken machen, dass gibt sich mit der Zeit. manche bis zu 20 Prozent besser lesen. Um das verschwommene Sehen an den ersten Tagen sollten sich die Patienten keine Gedanken machen, dass gibt sich mit der Zeit.
  • Kann ich nach einem CCL Eingriff Kontaktlinsen benützten?
    Sollte eine Fehlsichtigkeit, die sich mit einer Kontaktlinse beheben lässt, stehen keine Einwände dagegen.
  • Kann nach einem CCL Eingriff ein Ring gelegt werden?
    Sollte eine Fehlsichtigkeit bestehen und es bei der Benützung der Kontaktlinsen zu Problemen gekommen sein kann man einen Ring anlegen lassen.