tr/en/de
Lazer
Das Excimer Laser Gerät benützt ein Argon-Fluoridgas um bei einer Wellenlänge von 193 nm ultraviolette Strahlen zu produzieren, das Gerät arbeitet mit einem fortschrittlichen Computersystem das die Strahlen kontrolliert die auf der Kornea die benötigten Korrekturen vornimmt. Das produzierte Licht löst zwischen den Molekülen der Kornea-Gewebeschichten Kohlestoff – Verbindungen die es erlauben so viel von dem Gewebe abzutrennen wie benötigt wird. Mit der Behandlung wird die Brechkraft korrigiert, damit erreicht man dass das ins Auge fallende Licht sich nicht auf der Netzhaut konzentriert.

Lasik
Bei der Behandlung von Brechungsfehler wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Astigmatismus wird im Allgemeinen die refraktive Chirurgie angewendet. Das Ziel hier ist eine Sehschärfe zu erhalten die keine Brille oder Kontaktlinse benötigt. Mit einer Umformung der transparenten Schicht des Auges die man Kornea nennt, wird das erreicht.

Bei wem kann man sie anwenden?

Im Allgemeinen soll man 18 Jahre und älter sein. Es muss eine detaillierte Augen- und Retina Untersuchung durchgeführt werden. Die Dicke der Kornea, Topographien der Kornea (Karte) werden genau untersucht, daraus erfolgt die Bewertung über die Tauglichkeit.

Wie wird sie angewendet?

Mikrokeratom ist eine spezielle Klinge mit der von der Kornea eine Hornhautlamelle in einer bestimmten Dicke angehoben (Flap), hinter diesem Gewebe wird mit dem Excimer Laser der Brechungsfehler korrigiert, all das passiert in Sekunden. Nach man mit dem Lasern fertig ist wird das mit Keratom gehobene Gewebe wieder platziert.
Die Laser Behandlung ist zu Ende. Nach diesem Verfahren muss der Patient seine Augen nicht geschlossen halten
Beschwerden die in den ersten Stunden vorkommen können;
• Tränen der Augen
• Rötung
• Stechen oder Brennen
Diese Beschwerden sind nur vorübergehend. Nach einem Tag wird es ihnen wesentlich besser gehen. In unseren heutigen Tagen ist dieses Verfahren nicht nur in unserem Land sondern auch auf der Welt die meist angewandte Methode.



Wavefront

Das einfallende Licht in das Auge verursacht in den anderen Schichten der Hornhaut Brechungsfehler, sogenannte Aberrationen die mit dieser Operationstechnik total behoben werden. Diese Methode wird vor allem für Patienten bevorzugt die Probleme beim Sehen in der Nacht haben und bei großen Pupillen um nach der Laser- Anwendung Lichtstreuungen, Dispersion und Schatten zu vermeiden. Allerdings kann man nicht sagen, dass sich diese Methode für jeden Patienten eignet. Vor der Operation wird mit dem Aberometer eine genaue Bewertung ausgearbeitet, sollte die Aberration hoch sein kann man diese Methode bevorzugen.
Da die Wavefront Landkarten bei jeder Person unterschiedlich sind, wird auch die Behandlung individuell.







TECHNOLOGIE

Eine Lasik Operationen ist eine Methode die in einer kurzen Zeit von 10-15 Minuten durchgeführt wird und sie ein Leben lang vor Brillen und Kontaktlinsen rettet. Damit diese so einfach aussehende Operation erfolgreich wird gehören einig wichtige Faktoren dazu. Eine der wichtigsten Bestandteile ist die Lasertechnologie die bei der Operation angewendet wird. Bei dem Lasergerät muss, damit mit den produzierten Strahlen auf dem Auge die Korrektur in der gewünschten Form ausgeführt werden kann, die Kalibration des Gerätes, die Wartung der optischen Korrekturen, regelmäßig durchgeführt werden. Der Raum muss eine bestimmte Temperatur haben und die Luftfeuchtigkeit muss unter 40 % gehalten werden. Das von uns benützte Excimer Laser Gerät das von der FDA genehmigt ist, ist eines der weltweit modernsten und mit den neuesten Technologien ausgerüstetes Gerät der 4 Lasergeneration. Außerdem ist es mit einem Eye-Tracker System ausgerüstet das die Augenbewegungen während der Operation sehr schnell registrieren kann. Zudem muss auch in Betracht gezogen werden, das alle Materialien einschließlich der Messer die während einer Laserbehandlung benützt werden, Einwegmaterialien sind.












UNSERE BENÜTZTEN GERÄTE


Bausch & Lomb Zyoptix : das Zyoptix 217 Gerät benützt ein System der vierten Generation das die erste integrierte individuelle Bildverarbeitungslösung- Technologie weltweit anbietet. Das Zyoptix Wavefront Aberometer Gerät und das korneale Topographie Gerät arbeiten zusammen als eine Diagnose Workstation auf die eine benutzerdefinierten Lasik Behandlung basiert. Insbesondere Höhenmessungen mit einer hinteren Kamera wird weltweit von keinem anderen Gerät durchgeführt. Neben diesen Eigenschaften bietet sie auch noch eine Behandlungsplanung an. Dies führt dazu, dass die geeignetsten Verfahren für die Augen bestimmt werden können. Erstmals wurde die neue Technologie der Iriserkennung und Erkennungssystem entwickelt. Mit dem Gerät Technolas 217 wurden weltweit 100.000 “customized ablation” Behandlungen durchgeführt. Die individuelle Abtragungstechnik besitzt die FDA Genehmigung für Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Astigmatismus.
Allegrotto-Wavelight : Dieses Excimer Laser Gerät hat ein deutsches Patent und ist ein Laser der 4. Generation mit einer fortgeschrittenen Technologie. Die Korrektur wird mit einem fliegenden Punkt (Flying Spot) Laserbündel bei einem Strahlendurchmesser von 0,95 mm durchgeführt. Da die Geschwindigkeit 200 – 400 Hz beträgt kann die Behandlung schnell durch geführt werden. Außerdem besitzt der Laser eine besondere Blickbewegungsregistrierung (eye-tracker). Durch diese Eigenschaft kann auch wenn sie während der Behandlung ihr Auge bewegen, die Behandlung ohne Unterbrechung fortgeführt werden. Mit FDA Genehmigung

Visx Stars4 :

Dieses Excimer Laser hat ein amerikanisches Patent und ist ein Laser Gerät aus der 4. Generation das mit der STARS4 IR einen sehr hohen technologischen Stand erreicht hat. Die Laserstrahldurchmesser haben einen variablen Durchmesser von 650 Micron bis 6,5 mm. Durch diese Eigenschaft kann auf der Kornea eine glatte Oberfläche geschaffen werden was wiederum die Behandlungszeit verkürzt. Die Gewebeablation ist geringer und dadurch wird die Hornhaut nicht unnötig verdünnt. Das Gerät besitzt auch einen Eye- Tracker und ein Iris –Erkennungssystem. Es ist in Besitz der FDA Genehmigung.

Untersuchung und Prüfung


• Detaillierte Augenuntersuchung – mit und ohne Brille Sehstärke – Feststellung der Augennummer - biomikroskopische Untersuchungen – Messungen des inneren Augendrucks – Untersuchung des Fundus (Retina)
• Eine korneale Topographie (ein Scan der Kornea mit 3 verschiedenen Geräten)
• Ein System zur Messung der Fehlsichtigkeit
• Pachymetrie (Messungen der Hornhautdicke)
• Pupillometer (Messung der Pupillengröße in hell und dunkel)
• Mit dem Aberometer Messungen
• Untersuchungen bei vergrößerter Pupille

WIE WIRD IHRE OPERATION DURCHGEFÜHRT


Mit der Person die eine Laserbehandlung möchte wird zuerst ein ausführliches Gespräch geführt, danach werden detaillierte Augenuntersuchung und die benötigten Prüfungen unternommen, am zweiten Tag folgt die Behandlung, am dritten Tag wird die Kontrolle durchgeführt.

• Sollte die Person weiche Kontaktlinsen tragen muss sie diese eine Woche, bei der Benutzung von harten Kontaktlinsen zwei Wochen vor der Operation heraus nehmen und nicht mehr benützen.
• Kurz vor der Operation werden die Augen mit Hilfe von Tropfen leicht betäubt und bedeckt, die Augen werden abgewischt und damit sich die Lider nicht schließen können werden diese mit einer Drahtvorrichtung fixiert, selbst wenn sie wollten können sie sie nicht mehr schließen.
• Sie werden über die Laserstrahlen aufgeklärt und man sagt ihnen wohin sie den Blick richten sollen. Dieses Licht sperrt das Auge des Patienten das selbst wenn sich das Auge während der Laserbehandlung bewegen sollte die Behandlung nicht beeinträchtigt wird.
• Ihre Operation wird beendet
• Die Behandlung pro Auge dauert etwa 5 Minuten.
• Ohne dass ihre Augen verbunden werden können sie nach Hause gehen.
• Einen Tag später kommen sie zur Kontrolle.
• Zehn Tage lang müssen sie Augentropfen benützen
• 20 Tage lang sollte sie nicht in einem Schwimmbecken oder im Meer baden.
• 15 Tage lang sollten sie kein Augen Makeup benützen.
• Einen Tag nach der Behandlung können sie baden oder duschen, allerdings sollten sie darauf achten das kein Seifenwasser in ihre Augen kommt, außerdem sollten sie sich die Augen nicht reiben.